Kursangebote >> Sonderrubrik >> Besondere Angebote

Seite 1 von 3

Anmeldung möglich Obstbaumschneiden - Praxis

Sa., 4.4., 9.00 Uhr

Der praktische Teil des Schnittkurses findet auf einer Streuobstwiese mit verschiedenen Obstbäumen statt. Kursteilnehmer können unter fachlicher Anleitung selbst einen Baum beschneiden. Die Grundbegriffe werden am Objekt erläutert. Funktionsgerechte Scheren und Baumsägen sind mitzubringen, evtl. auch Leitern.
Treffpunkt: 9 Uhr Aschbach 7, (Reiterhof Aschbach) in Aschbach bei Familie Uli Burggraf .
Parkmöglichkeit direkt vor dem Anwesen auf der Straße.


Anmeldung erforderlich!

freie Plätze Lichtverschmutzung

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Mo., 20.4., 19.30 Uhr

Die Menge an nächtlichem Kunstlicht (Lichtverschmutzung) wird immer größer. Durch die günstige LED beschleunigt sich der Einsatz von Licht immer noch mehr. Doch zu viel Licht in der Nacht, vor allem auch falsches Licht in der Nacht, wirkt sich massiv auf das Ökosystem aus. Hunderte Milliarden Insekten sterben pro Jahr an den vielen Lichtquellen in Deutschland. Davon sind nicht nur Vögel betroffen, Pflanzen und viele andere tag- und nachtaktive Lebewesen, sondern auch unmittelbar wir Menschen.

Der Physiker Manuel Philipp (Initiator des Lichtverschmutzungs-Projektes "Paten der Nacht" erläutert in seinem Vortrag was Lichtverschmutzung ist, wie sie entsteht und was sie alles anrichtet. Doch er zeigt auch auf, was jeder einzelne von uns tun kann, die Situation mit einfachen Mitteln zu verbessern. Thema werden aber auch die neuen, in Bayern geltenden Lichtverschmutzungs-Gesetze sein.

Anmeldung erforderlich!

Anmeldung möglich Wanderung am Jakobsweg

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Sa., 25.4., 10.00 Uhr

Nehmen Sie sich einen Tag Auszeit, tanken Sie Kraft, und schnuppern Sie Pilgerluft!

Freuen Sie sich auf eine begleitete, halbtägige Wanderung durch eine sehr reizvolle Landschaft und abseits jeglichen Trubels.
Wir starten beim Bahnhof Bad Aibling und wandern am JW 28a zur Jakobskirche in Willing. Der Weg führt uns weiter nach Berbling, wo eine Jakobswegkreuzung auf Sie wartet! Dort nehmen wir den Voralpenjakobsweg, der uns nach Bad Feilnbach führt.
Für die Rückreise nach Bad Aibling nehmen wir öffentliche Verkehrsmittel (Bus), und schonen so die Umwelt!

Mitzubringen sind gute Stimmung, Rucksack, Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung, Getränke und Proviant nach persönlichem Bedarf und Kondition für 14 km bei einem Wandertempo von ca. 4 km pro Stunde in leichtem Gelände!
Gesamtdauer: ca 6 Stunden; reine Marschdauer: ca 3,5 Stunden; Wegstrecke: ca 14 km.

Individuelle Anreise nach Bad Aibling. Wir starten um 10:00 Uhr beim Bahnhof Bad Aibling. Ihr Auto können Sie kostenlos am Parkplatz P8 parken.
Rückreise von Bad Feilnbach zum Bahnhof Bad Aibling per Bus.

Info:
Während der Wanderung erfahren Sie viel Wissenswertes über das Pilgern am Jakobsweg.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr.
Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität: grundsätzlich nicht geeignet.
Die Wanderung findet bei jeder Witterung statt!

freie Plätze Vietnam - der aufgehende Stern Südostasiens

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Mo., 27.4., 19.30 Uhr

Multivisions-Show mit dem Reisejournalisten Harald Mielke
Kein Land Indochinas entwickelt sich so rasant wie Vietnam, das Land zwischen Rotem Fluss und Mekong. Der "Tiger" hat zum Sprung angesetzt in eine wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft. An jeder Ecke spürt man den Willen zum Aufbruch, das Engagement und die Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft. Von der noch sehr traditionell wirkenden Hauptstadt Hanoi aus bereisen wir die schönsten Winkel des Landes: Die malerische Halong-Bucht und die alte Kaiserstadt Hue, das pittoreske Hoi An und das überraschende Quynhon, die traumhaften Strände der Insel Phu Quoc und natürlich die pulsierende Metropole Saigon im Süden des Landes. Kultur, Kunst und zauberhafte Landschaften aber auch die heitere Lebensart der fleißig-geschäftstüchtigen und gastfreundlichen Menschen machen eine Vietnamreise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Zur dieser live und mit viel Insiderwissen präsentierten Multivisions-Show des Reisejournalisten Harald Mielke ergeht herzliche Einladung. Wie bei seinen zahlreichen vorangegangenen Vorträgen aus aller Welt darf man auch hier auf Bildmaterial allererster Güte gespannt sein. Sie erhalten beste Tipps für einen erholsamen Urlaub und können während des Vortrags bei einer Verlosung wertvolle Preise wie Reiseführer und Kalender gewinnen. Es wird sicherlich eine nicht alltägliche Bilder-Reise werden für den, der sich für ferne Länder, fremde Kulturen und großartige Landschaften interessiert.

Anmeldung erforderlich!

freie Plätze Pilgerwochenende

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
ab Fr., 1.5., 10.00 Uhr

Anmeldeschluss 03.04.2020!

Pilgern ist
Weitwandern mit spirituellem Tiefgang,
Trekkingurlaub ohne sportlichen Leistungsdruck,
Zeit zum Nachdenken bei stetiger Bewegung in freier Natur,"Holidays for Future", weil CO2 neutral,
Entspannung und Erholung für Körper und Geist,
uvm.

Gemütlich wandern wir auf einer der schönsten, wenn auch weithin unbekannten und daher nicht überlaufenen Nebenroute des Jakobsweges. Einsame Streckenabschnitte, intakte Natur und eine reizvolle Landschaft am Fuße der Alpen zeichnen den Voralpenjakobsweg aus. Gleich den Pilgern aus dem Mittelalter bewältigen wir zu Fuß die gesamte Strecke, auf der unterschiedlichste Stempel in Ihrem Pilgerpass unvergessliche Tage am bayerischen Camino dokumentieren!

In einer kleinen Gruppe pilgern wir zu Fuß von Salzburg nach Traunstein, verlassen dabei bewusst unsere Komfortzone, richten unser Augenmerk auf die Schönheit der Natur, hören in uns rein und schenken uns ein kostbares Gut: Zeit! Nehmen Sie sich ein Herz und verlassen Sie für ein paar Tage Ihr bisheriges Leben - Sie werden es nicht bereuen!

Tag 1: Individuelle Anreise nach Salzburg. Treffpunkt um 10:00 Uhr beim Residenzbrunnen am Residenzplatz neben dem Salzburger Dom.
Wir verlassen die Mozartstadt am österreichischen Jakobsweg und wandern zum Jakobskirchlein in Gois. Nachdem wir bayerischen Boden in Marzoll betreten haben, führt uns der Weg nach Bad Reichenhall.
18,6 km / ca. 5 Stunden reine Marschzeit.

Tag 2:
Unsere zweite Etappe führt uns ein kurzes Stück am rechten Ufer der Saalach, die wir auf dem Staufensteg überqueren. Am Fuße des Hochstaufen geht es zur St. Jakobs Pfarrkirche von Aufham und weiter zum Höglwörther See. Nach einem der landschaftlich schönsten Abschnitte entlang des Ramsauer Baches gelangen wir nach Teisendorf/Neukirchen, wo wir Unterkunft beziehen.
24,5 km / ca. 6 Stunden reine Marschzeit.

Tag 3: Von Neukirchen pilgern wir Richtung Nordwesten und gelangen über Surberg und Ettendorf nach Traunstein. Tagesziel ist der Sailerkeller, wo 1951 der spätere Papst Benedikt XVI. seine Primiz feierte.
14,4 km / ca. 3,5 Stunden reine Marschzeit.

Erforderliche Ausrüstung: Wanderschuhe, Rucksack, evtl. Trekkingstöcke, Kopfbedeckung, wetterfeste Bekleidung, Wechselwäsche, Hygieneartikel, Wasserflasche, Taschenmesser, Getränke und Proviant, sowie Dinge des persönlichen Bedarfs.

Mitzubringen sind:
+ gute Stimmung und Kondition für bis zu 25 Tageskilometer bei einem Wandertempo von ca. 4 km pro Stunde in leichtem Gelände!
+ Geld für Übernachtungen und Verpflegung. (die Übernachtungskosten belaufen sich auf gesamt ca. € 115,00 pro Person im DZ und € 140,00 pro Person im EZ (Landhotel / Pension).

Individuelle An- und Abreise. Es wird empfohlen öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen.

Info:
Sie erhalten beim Start einen Pilgerpass (Credential del Peregrino) und eine Jakobsmuschel als Erkennungszeichen.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Alle Kursteilnehmer müssen volljährig sein. Die Mitnahme von Hunden ist nicht gestattet.
Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität: grundsätzlich nicht geeignet.
Die Wanderung findet bei jeder Witterung statt!

Keine Anmeldung möglich / nötig Webinar: Social Engineering

Anmeldung über vhs Kolbermoor https://www.vhs-kolbermoor.de/index.php?id=138&kathaupt=11&knr=F260&kursname=Social+Engineering&katid=136
Do., 7.5., 19.00 Uhr

Mit Social Engineering umschriebt man die Manipulation von Menschen in der heutigen Zeit.
Sei es fingierte Telefonanrufe (Enkel-Trickbetrug), gefälschte Absender in E-Mails oder vorgetäuschte Notsituationen - die Methoden sind vielfältig. Wir zeigen ihnen die aktuellsten Methoden und wie sie sich dagegen wappnen können.

vhs-webinar: live im Internet von zu Hause aus teilnehmen
Steffen Bahlinger

freie Plätze Mit den Passatwinden um die Welt

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Fr., 8.5., 19.30 Uhr

20 Jahre nach Beendigung seiner 3-jährigen Weltumseglung mit dem Katamaran "AVALON" lässt uns Hans Selzer diese großartige Reise nochmals miterleben. Vom Aufbruch aus dem Mittelmeer, der Teilnahme an der größten Transatlantik-Regatta, der Überquerung der großen Ozeane und dem Besuch von über 150 Inseln in 40 Ländern erzählt dieser faszinierende Lichtbildervortrag. Trauminseln in der Karibik und in der Südsee lagen auf der Route und auch unberührte Natur auf Galapagos durfte das Ehepaar erleben. Aber auch Stürme mussten abgewettert werden bevor der Anker wieder in europäischem Gewässer fiel.

Anmeldung erforderlich!

freie Plätze Abenteuer Sibirien - auf den Flüssen der Taiga

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Mo., 11.5., 19.30 Uhr

Erstbefahrungen mit Kajak und Kanu auf Flüssen nördlich des Polarkreise in Jakutien.
Begegnungen mit dem Volk der Jakuten und Ewenken und einer grandiosen Natur der Taiga.
Von der Diamantenstadt Mirni starten wir auf der Diamantenstrasse 800 km zu den Diamantminen
am Polarkreis, von dort bringt uns ein Lastenhubschrauber zu den Einsatzpunkten an den Flüssen.

Anmeldung erforderlich!

freie Plätze Besuch im Orgelmuseum Valley

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Fr., 15.5., 17.00 Uhr

Der Eigentümer des Alten Schlosses Valley, Dr. Sixtus Lampl, ehemals Oberkonservator beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, hat sich auf Grund seiner Berufserfahrungen als Orgel-Denkmalpfleger des Freistaates eine fast unlösbare Aufgabe gestellt: einen Teil der bislang sang- und klanglos zur Verschrottung vorgesehenen, von den Organisten nicht geliebten alten, aber meist romantischen Orgeln, der Nachwelt zu retten. Aus diesem Grunde sind in Valley seit 20 Jahren über 60 Orgeln von der kleinsten bis zur größten Münchner Dom-Orgel ins rettende Asyl gekommen. So viele sind an keinem anderen Platz der Welt beisammen.

Anmeldung im vhs-Büro unbedingt erforderlich!
Treffpunkt: Orgelmuseum, Graf- Arco-Str. 30, Valley

freie Plätze Rom - Schatzkammer der europäischen Kunstgeschichte

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Mo., 25.5., 19.30 Uhr

Seit Jahrhunderten übt die Ewige Stadt Rom eine gewaltige Anziehungskraft auf den kulturinteressierten Besucher aus. Denn Kunstwerke aus über zweieinhalb Jahrtausenden von den berühmtesten Architekten, Malern und Bildhauern finden sich hier auf engstem Raum. Keine europäische Stadt kann sich, was die Zahl ihrer Kulturschätze betrifft, mit Rom messen. Auf einen Streifzug durch die bewegte (Kunst)geschichte der Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten wie Forum Romanum, Petersdom, Vatikanische Museen sowie den unzähligen Kirchen, Plätzen, Villen und Palazzi lädt dieser Vortrag ein.

Anmeldung erforderlich!

Seite 1 von 3

Kontakt

Gemeindliche Volkshochschule
Feldkirchen-Westerham

Rathaus, Ollinger Straße 10
83620 Feldkirchen-Westerham

Tel.: 08063 9703-401
Fax: 08063 9703-198
E-Mail: vhs@feldkirchen-westerham.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag - Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr und
Donnerstagnachmittag zusätzlich
15:00 - 18:00 Uhr

In den Schulferien ist das Büro nicht regelmäßig besetzt!

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programmheft Frühjahr/Sommer 2020

Ortsplan mit Kursorten

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen