Kursangebote >> Sonderrubrik >> Besondere Angebote

Seite 2 von 4

Keine Anmeldung möglich / nötig Kulturherbst - Alfred Dorfer

Karten im Vorverkauf im Buch & Café und an der Abendkasse;
Einlass ab 19 Uhr, Getränkebewirtung
Do., 17.10., 20.00 Uhr

Wie wird es jetzt weitergehen, fragt er sich? Der rätselhafte Stückauftrag eines Theaterdirektors hat Bewegung in das Leben von Alfred Dorfers Bühnenfigur gebracht. Und: Jetzt steht der Umzug bevor.
Ein Mann, ein Raum, zwei Bananenkisten. Ein leerer Raum, voller Erinnerungen. Was kommt jetzt? Im besten Fall die Spedition. Jene Kraft, die fürs Erste Veränderung schafft. Und daran glaubt Dorfers Protagonist: an die positive Kraft der Veränderung. Wenn "umziehen" Veränderung bedeutet, ist dann jede Veränderung gleichzeitig ein Umzug für sich selbst? Zurück bleiben die Nachbarn. Unterschiedliche Menschen, von Beziehungsunfug und anderen Torheiten gebeutelt, durch grandioses Scheitern und die Suche nach einem Ausweg aus der Banalität zur Karikatur ihrer selbst verkommen.

Alfred Dorfer zeigt in seinem neuen Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen. Episoden aus der Nachbarschaft dienen als Fenster zur Welt und erlauben auch den Blick in eine Zukunft, in der Idealisten endgültig als nützliche Idioten begriffen werden. Virtuos agiert Alfred Dorfer in den von ihm erdachten Parallelwelten, spielt mit Rollen und Perspektiven und präsentiert ein temporeiches und inhaltlich sehr komplexes Ein-Mann-Theater.

Der Wiener Alfred Dorfer zählt zu den wichtigsten Satirikern und Autoren im deutschen Sprachraum, den er als seine Bühne begreift. Ausgezeichnet wurde Dorfer u.a. mit dem deutschen Kleinkunstpreis, dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Schweizer Cornichon.

VVK 26 €, AK 28 €
Einlass 19 Uhr

freie Plätze Camino im Winter - 3365 km am Jakobsweg

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Mo., 21.10., 19.30 Uhr

"El camino comienza en su casa!" - Der Weg beginnt in deinem Haus. Getreu diesem Motto startet Kurt A. Andorfer im Dezember 2015 seinen Jakobsweg im oberösterreichischen Salzkammergut, pilgert über Bayern, die Schweiz und Frankreich nach Spanien und erreicht nach knapp sechs Monaten und 3365 km zu Fuß sein Ziel Santiago de Compostela.

Abseits der Hauptrouten wandert er zunächst durchs bayerische Alpenvorland, entlang des Oberrheins ins Burgund, durch das Rhonetal und Südfrankreich nach Lourdes, und weiter an der Costa Verde bis Galizien.

In seinem stimmigen Multivisionsvortrag nimmt Andorfer die Zuhörer mit auf eine faszinierende Pilgerreise, lässt sie teilhaben an Höhen und Tiefen, Glücksmomenten und Strapazen seines Caminos und weckt so die Lust aufs Pilgern. Mit beeindruckenden Bildern zeigt er die Schönheit der Natur, spektakuläre Landschaften sowie Architekturdenkmäler verschiedenster Epochen, die seinen Weg säumen.

Ergreifend schildert er seine Eindrücke von der menschenleeren Stille auf den zur Winterszeit verlassenen Jakobswegen bis hin zum Pilgertrubel im spanischen Frühling.

Unterschiedlichste Begegnungen mit Menschen, die ihn immer wieder zum Nachdenken bringen und so die Motivation liefern, diesen beschwerlichen Weg durchzustehen, runden seinen humorvollen und unterhaltsamen Pilgerbericht ab.

Live moderierter Multivisionsvortrag
"Lichtwandern" ist der Versuch, die Welt durch die Kamera neu zu entdecken. Bei dieser Form des Fotografierens werden Bilder nicht gejagt, sondern erschließen sich dem Betrachter von selbst, wenn er sich zurücknimmt und in seine Umgebung hineinhorcht. Wer auf diese Weise unterwegs ist, öffnet sich neu für die verzaubernde Schönheit der Welt und die bunte Vielfalt des Lebens. Hans-Günther Kaufmann dokumentiert in Bild und Text den Weg des "Lichtwanderns", den er als bekannter Fotograf selbst über Jahrzehnte gegangen ist. Dabei würdigt er auch Weggefährten, die ihn besonders geprägt haben, worunter der Benediktinerabt Odilo Lechner (1931-2017) eine besondere Rolle einnimmt, mit dem er immer wieder in innerer Zwiesprache steht. Freunde und Kursteilnehmer des Projektes "Lichtwandern" kommen gleichfalls mit eigenen Bildern und Meditationen zu Wort, welche die heilende Kraft eines "Sehens, das gut tut" dokumentieren.

Infos zum Autor / Künstler:
http://www.kaufmannfoto.de/kuenstlerportrait/
https://eos-verlag.de/de_DE/kaufmann-hans-guenther/
Mit Hilfe eines Passwortmanagers kann man Passwörter verschlüsselt abspeichern - und muss sie sich nicht mehr alle merken. Doch einige Sicherheitsexperten raten von diesem Hilfsmittel ab. Eine Übersicht zu Stärken und Schwächen - und Alternativen.
Link zum Kurs: https://www.vhs-kolbermoor.de/index.php?id=138

Keine Anmeldung möglich / nötig Kulturherbst - "Da Heiratsantrag" und "Da Saubär"

Karten im Vorverkauf im Buch & Café und an der Abendkasse;
Einlass ab 18.30 Uhr, Getränkebewirtung
Fr., 8.11., 20.00 Uhr

Da Saubär & Da Heiratsantrag - 2 Einakter
Wiederaufnahme der ersten Theaterproduktion von Xogt & Xunga, der beiden Einakter "Da Heiratsantrag" und "Da Saubär" von Gerhard Loew nach einer Vorlage von Anton Tschechow ins Bairische transportiert.
Die Inszenierung des Stückes hat Marcus H. Rosenmüller bereits 2003 übernommen, der mit seinem Kinofilm "Wer früher stirbt ist länger tot" (in dem Binzer, Schauer und Schuler auch mitgespielt haben) in diesem Jahr das bereits 10jährige Jubiläum feiern konnte. Die Darsteller Corinna Binzer (div. Komödienstadel, München 7, RosenheimCops, Die letzte Sau uvm.) Johann Schuler (München 7, Hubert & Staller, Rosenheim Cops uvm.) Sepp Schauer (täglich in der Telenovela "Sturm der Liebe" als Alfons Sonnbichler).
In "Da Heiratsantrag" geht es um Peter Hupfauf (Johann Schuler), einen Hypochonder, der sich, nicht mehr ganz jung, ein Herz fasst und bei seinem Nachbarn Emmeran Zwentnsinger (Sepp Schauer) um die Hand dessen Tochter Sieglinde (Corinna Binzer) anhält. Worum´s beim Heiraten (nicht nur in Bayern) wirklich geht, das wird ihm erst beim Gespräch mit Emmeran Zwentnsinger und nach dem Zusammentreffen mit Sieglinde so richtig bewußt.
"Da Saubär" handelt von einem Futtermittelhändler, der seit drei Tagen unterwegs ist um bei seinen Schuldnern Zahlungsrückstände einzutreiben. Auf dem Hof einer trauernden Witwe, die die Schulden ihres Mannes bezahlen soll, bahnt sich ein "Krieg der Geschlechter" an.

VVK 18,50 €, AK 20 €
Einlass 18.30 Uhr

freie Plätze Eine politische Reise durch Europa

Mo., 11.11., 19.30 Uhr

Die Europawahlen sind vorüber, das europäische Parlament ist gewählt. Aber wie funktioniert nun Europa? Welche Rolle spielen das Parlament, der Rat und die Kommission? Welche Aufgaben haben die europäischen Behörden in den Mitgliedsstaaten? Udo Helmbrecht war 10 Jahre Leiter der europäischen Cyber-Sicherheits Agentur ENISA mit Sitz in Griechenland. In dem Vortrag wird unter anderem darüber berichtet, wie europäische Gesetze entstehen, wie politische Entscheidungen in den Brüsseler Hinterzimmern getroffen werden und welchen Einfluss Lobbyisten haben. Udo Helmbrecht hat in seiner Dienstzeit alle 28 Mitgliedsstaaten bereist. Er wird von Eigenheiten und politischen Interessen berichten, sowie persönliche Anekdoten zum Besten geben. Auch sein fachliches Thema Cybersecurity wird dabei nicht zu kurz kommen: Kriminalität und Spionage im Internet sowie Auswirkungen der technologischen Dominanz amerikanischer und chinesischer Firmen auf Europa und den Wirtschaftsstandort Deutschland.

freie Plätze Betriebsführung Neenah Gessner

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Di., 12.11., 18.00 Uhr

Neenah Gessner produziert an den Standorten Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham Trägerpapiere mit Funktionsoberflächen für Schleifmittel und Klebebänder sowie Filtermedien für die Automobil-, Nahrungsmittel-, Bau-, Medizin- und weitere Industrien.
Sie haben Gelegenheit das Unternehmen bei laufender Produktion zu besichtigen. In einer Diskussionsrunde nach dem Rundgang werden bei einem Imbiss Ihre Fragen beantwortet.
Alles wird digital: Freizeit, Arbeit, Kommunikation und auch der Kühlschrank. Big Data, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz - vielgebrauchte Begriffe, die manchmal mehr Verwirrung als Klarheit schaffen. Sicher ist: Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Umwälzungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Dieser Vortrag hilft Ihnen, einen klareren Blick in die digitale Welt zu werfen und sensibilisiert Sie für Risiken und Nebenwirkungen des digitalen Alltags.
Kursdurchführung garantiert!
Link zum Kurs: https://www.vhs-kolbermoor.de/index.php?id=138

Keine Anmeldung möglich / nötig Kulturherbst - Mangfalltaler Mundartbrettl

Einlass 18 Uhr
So., 17.11., 19.30 Uhr

Gastveranstaltung im Rahmen des diesjährigen Kulturherbstes: mit Wolfgang Ramadan, Claudia Sadlo, Horst Eberl und den PrimaTonnen - Gastgeber und Moderation: Die Isarschiffer. Wirtshausbestuhlung an Tischen - Freie Platzwahl.
Bewirtung durch den Saalbetreiber ab Einlass bis Beginn sowie in der Pause. Karten für diese Veranstaltung sind bei der vhs und im Buch&Cafe erhältlich.

VVK und AK 20 €
Einlass 18 Uhr

freie Plätze Ein Ausflug in die Welt des Weines

Mo., 18.11., 19.30 Uhr

Nach ein paar Impressionen über bekannte internationale und nationale Weingüter wird in dem Vortrag über Rebsorten, elementare Regeln der Weinherstellung sowie über Faktoren, die die Qualität von Weinen beeinflussen, berichtet. Eine Betrachtung der Hauptweinanbaugebiete dieser Welt und ein paar Bemerkungen zu den berühmtesten Weingütern schließen sich an. Dem Geschmack sowie dem Duft des Weines ist ein kleines Kapitel gewidmet. Der Vortrag schließt mit einer Übersicht über die teuersten Weine dieser Welt, die zu trinken dem normalen Weinliebhaber oftmals verwehrt bleibt.

Seite 2 von 4

Kontakt

Gemeindliche Volkshochschule
Feldkirchen-Westerham

Rathaus, Ollinger Straße 10
83620 Feldkirchen-Westerham

Tel.: 08063 9703-401
Fax: 08063 9703-198
E-Mail: vhs@feldkirchen-westerham.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag - Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr und
Donnerstagnachmittag zusätzlich
15:00 - 18:00 Uhr

In den Schulferien ist das Büro nicht regelmäßig besetzt!

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programmheft Herbst/Winter 2019/20

Ortsplan mit Kursorten

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen