Kursangebote >> Sonderrubrik >> Besondere Angebote

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Schockanrufe und Enkeltrick" (Nr. E006) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 4

Anmeldung möglich Umgang mit dem Defibrillator-Infoabend

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Mo., 6.2., 19.30 Uhr

In der Gemeinde Feldkirchen-Westerham befinden sich sechs öffentlich zugängliche Defibrillatoren, die bei richtiger und schneller Anwendung Leben retten können. Viele wissen aber nicht, wie ein Defibrillator funktioniert und haben Angst, etwas falsch zu machen. An diesem Informationsabend besteht die Möglichkeit, einen Defibrillator in die Hand zu nehmen und mit ihm zu üben. Routinierte Fachkräfte des Bayerischen Roten Kreuz Feldkirchen begleiten durch den Abend, damit im Falle eines Falles der Defibrillator sicher und ohne Angst zur Anwendung kommt.

gebührenfrei, Anmeldung erforderlich!

Anmeldung möglich Obstbaumschneiden - Praxis

Sa., 25.2., 9.00 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein Feldkirchen-Westerham.
Der praktische Teil des Schnittkurses findet auf einer Streuobstwiese mit verschiedenen Obstbäumen statt. Kursteilnehmer können unter fachlicher Anleitung selbst einen Baum beschneiden. Die Grundbegriffe sowie Baumpflege werden am Objekt erläutert.
Funktionsgerechte Scheren und Baumsägen sind mitzubringen, evtl. auch Leitern.
Treffpunkt: 9 Uhr gegenüber Wiesenweg 9, Feldkirchen-Westerham auf der Streuobstwiese.
Parkmöglichkeit am Wiesenweg 9 vorhanden.
Siehe auch E001: Der Obstbaum im Jahreslauf, Samstag, 25.02.2023, 9 - 12 Uhr

Anmeldung erforderlich!
Anhand von Bildern und Pflanzenteilen werden verschiedene Grundbegriffe erläutert wie: Stammaufbau, Kronenform, Fruchtholz, Wasserschossen, Pflanz- und Erhaltungsschnitt. Der Vortrag ist für alle gedacht, die ihre Bäume selber art- und fachgerecht schneiden wollen. Grundkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

freie Plätze Brush Lettering & Modern Calligraphy

ab Sa., 4.3., 10.00 Uhr

Moderne (Spitzfeder-) "Kalligraphie" liegt gerade sehr im Trend. Die Schreibtechnik ist dieselbe wie bei den klassischen Schreibschriften (Copperplate, Anglaise ...). Auch das Werkzeug (Spitzfeder) ist das selbe. Die Buchstaben können aber wesentlich freier und individueller gestaltet werden. Persönliche Note erwünscht!

Beim Brush Lettering benutzen wir Pinselstifte (Brush Pens) ganz ähnlich wie die Spitzfeder, und erzeugen durch Druck und Loslassen breite und feine Linien. Dadurch entsteht eine lebendige Schrift mit vielen Variantionsmöglichkeiten von verspielt verschnörkelt bis dynamisch impulsiv!

Wir üben beide Techniken, lernen unterschiedliche Spitzfedern und Pinselstifte kennen und finden heraus wie man ein kleines kreatives Schriftprojekt umsetzt.

Der Kurs richtet sich an Jugendliche (ab 14 Jahren) und Erwachsene, die Spaß im Umgang mit Schriften haben. Wer sich auf Modern Calligraphy konzentrieren möchte, sollte bitte ein paar grundlegende Erfahrungen mit der Spitzfeder (Oblique Pen) mitbringen.

Federn, Federhalter und Pinselstifte können je nach Bedarf bei der Kursleiterin erworben werden.

Die Pauschale für Vorlagen, Rasterblätter und Tinten beträgt 12€.

freie Plätze Digitale Auszeit - Tipps & Tricks

Mo., 6.3., 19.30 Uhr

In der ständigen Flut an Informationen und Aufgaben den Überblick zu behalten, ist alles andere als leicht. Ein Plan, der Erfolg verspricht, ist ebenso nötig wie das Filtern und Reduzieren von Informationen und Kanälen. Die Ratgeber-Autorin Petra Mehne sieht zunehmend, wie in unserer komplexen und komplizierten Zeit mehr und mehr Menschen entnervt und erschöpft nach Orientierung suchen. Um digitales Verzetteln zu verhindern, braucht es einige Tipps & Tricks, denn auch auch hier gilt: Weniger ist mehr!

Anmeldung erforderlich!

freie Plätze Büchereiführung

Fr., 10.3., 19.00 Uhr

Dieser Abend ermöglicht das Kennenlernen der Bücherei und auch den Blick hinter die Kulissen. Arbeitsabläufe werden erklärt und in die Schubladen hinter der Theke geschaut. Auch für langjährige Leserinnen und Leser ist dies eine gute Möglichkeit zu erfahren, was man schon immer wissen wollte.

Anmeldung erforderlich!

freie Plätze Irland

Mo., 13.3., 19.30 Uhr

Der Referent radelte über 1500 km durch Irland und verbrachte zusätzlich mehrere Wochen mit seiner Familie an der Westküste. Er berichtet von einer jahrtausende alten Kultur, lebensfrohen Städten und der faszinierenden Landschaft im Westen und auf den Inseln.
Dublin entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten zu einer schillernden Metropole. Die prismatischen Basaltsäulen von Giant´s Causeway gelten als größtes Naturwunder Nordirlands.
Cliffs of Moher, Connemara, Dingle, Ring of Kerry, Ring of Beara bringen jeden Reisenden ins Schwärmen – irische Landschaften an der Westküste wie aus dem Bilderbuch: sattgrüne Weiden, blühende Blumen und Sträucher, atemberaubende Klippen, weiße Sandstrände, kahle Berge und Täler mit dunklen Seen.
Auf den Inseln ist Irland besonders spektakulär und ursprünglich. Die Bewohner der Aran-Inseln sprechen bis heute vor allem Irisch, endlose Mauern zeugen vom harten und entbehrungsreichen Leben. Bis vor knapp 70 Jahren lebte eine Dorfgemeinschaft auf Great Blasket Island wie vor Jahrhunderten, heute bevölkern hunderte Kegelrobben den Strand. Auf Little Skellig brüten Basstölpel, Skellig Michael war vom 9. bis zum 13. Jahrhundert von Eremiten bewohnt.
Eingebettet in den Vortrag sind eine ganze Reihe von Klöstern, Kirchen, Burgen und Städten. Die Impressionen von den Pubs und vom irischen Lebenselexier - Guinness sind ein besonderer Leckerbissen der Bilderreihe.



Anmeldung erforderlich! Keine Abendkasse!
Andreas Kuhnlein, geboren 1953 in Unterwössen im Chiemgau, betrachtet den Baum als wesenhafte Erscheinung und Synonym für den Menschen. Hölzern von toten und entwurzelten Bäumen entlockt er ein Menschenbild, das geprägt ist von Verletzlichkeit und Vergänglichkeit. Ein Baum mit seinen Jahresringen, weiß Kuhnlein, trägt die verflossene Zeit ebenso in sich, wie ein menschliches Antlitz.

In zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland waren seine Werke bisher zu sehen.

Viele seiner Skulpturen befinden sich im öffentlichen Raum u.a. im Bayerischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, im Berliner Stadtmuseum, dem Skulpturenmuseum Den Haag, am Flughafen München und im Museè de la Civilisation in Quebec / Kanada. Es sind Menschenbilder, die uns fragen lassen: Wer sind wir, wo kommen wir her und wohin gehen wir?
www.kuhnlein-bildhauer.de

Bei der Besichtigung der Werkräume erläutert Andreas Kuhnlein seine Kunstwerke und Vorgehensweise, Material und Werkzeug. Anreise mit dem Bus.

Euro 24
Anmeldung erforderlich!

Anmeldung möglich Schockanrufe und Enkeltrick

Mo., 20.3., 19.30 Uhr

Fast täglich erreichen uns über die Medien neue Meldungen über betrogene Bürger*innen.
Zu den häufigsten Betrugsmaschen zählen dabei "Falsche Polizeibeamte" und der "Enkeltrick".
Von 2018 bis einschließlich 2021 wurden allein im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd 3273 Anrufe falscher Polizeibeamt*innen und 865 Anrufe als Enkeltrick registriert. Die Schadenssumme beträgt insgesamt mehr als 3,3 Millionen Euro.

Niemand spricht gerne darüber Opfer geworden zu sein, daher dürfte die Dunkelziffer weitaus höher liegen.
Die Opfer, meist ältere Personen, erleiden häufig einen nahezu vollständigen Vermögensverlust, einhergehend mit einem auch zu psychischen Erkrankung führenden Gesichtsverlust. Tatsächlich ist es bereits zu Suizidversuchen gekommen, da sich Seniorinnen und Senioren insbesondere vor ihren Angehörigen schämen.

Die Polizei Bayern will sensibilisieren und beschäftigt ehemalige Polizeibeamt*innen als ehrenamtliche Sicherheitsberater für Senioren. Polizeihauptkommissar a.D. Klaus Seidl war mehr als 42 Jahre in verschiedenen Bereichen bei der Polizei tätig. Sein Vortrag beinhaltet neben den o.a. Themen auch falsche Bank-, Rentenversicherungsangestellte, Pflegekräfte und "Haustürtricks".

Es werden aktuelle Beispiele vorgetragen und Verhaltenstipps gegeben.

Anmeldung erforderlich!
Lorenz Georg Schreier - Erbschafts- und Unternehmens-Coach in Aying

Der Erbschafts- und Unternehmens-Coach Lorenz Georg Schreier aus Aying schreibt Gedichte die das Herz berühren und die Seele streicheln. Humorvoll schaut er auf das Leben, das ohne die Liebe nicht möglich wäre.

Anmeldung erforderlich!

Gedichte über die Liebe und das Leben
Im Leben geht es auf und nieder,
hin und her - Vieles zu tun!
Oft gibt es Stress, Konflikte, Hektik.
Wie soll man dabei in sich ruhen?
Alltag, Partnerschaft, Gesundheit,
Arbeit, Familie. Freie Zeit?
Vieles zerrt und es gibt Druck.
Wie wird dabei das Herz befreit?
Wie kommt die Liebe in das Leben?
Freude, Glück. Verbundenheit?
Es braucht den Raum, dies zu erleben.
Es fragt sich:
Nimmst du dir dafür die Zeit?

Seite 1 von 4

Kontakt

Gemeindliche Volkshochschule
Feldkirchen-Westerham

Rathaus, Ollinger Straße 10
83620 Feldkirchen-Westerham

Tel.: 08063 9703-401
Fax: 08063 9703-198
E-Mail: vhs@feldkirchen-westerham.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag - Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr und
Donnerstag zusätzlich nachmittags
15:00 - 18:00 Uhr

In den Schulferien ist das Büro nicht regelmäßig besetzt!

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programmheft Frühjahr/Sommer 2022

Ortsplan mit Kursorten

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen