Kursangebote >> Sonderrubrik >> Besondere Angebote

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Meilensteine unserer Ortsgeschichte 1818 - 2018 200 Jahre (Verfassungs-)Staat Bayern - 100 Jahre Freistaat Bayern" (Nr. E001) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 3

"Karibischer Cocktail: Die ABC-Inseln und ein Schuss Kuba"
Live-Dia-Show mit dem Reisejournalisten Harald Mielke

Schon die Namen "Aruba", "Bonaire" und "Curacao" versprechen karibisches Flair pur. Dabei sind die einst zu den Niederländischen Antillen zählenden Inseln doch eher untypische Vertreter. Ganz im Süden der Karibik gelegen - der Nordküste Venezuelas bereits vorgelagert - dominieren eher überraschende Kakteenwälder als überbordende Palmenhaine. In einer exotischen Mischung aus karibischer Lebensfreude, europäischem Komfort und idyllischen Naturlandschaften - mit Leguanen, freilaufenden Eseln und pinkfarbenen Flamingos - punkten die Inseln mit einer enormen kulturellen und kulinarischen Vielfalt, perlweißen Sandstränden und außergewöhnlich klarem Wasser von ganzjährig 28° C. Entdecken Sie mit uns die authentische holländische Architektur der vergangenen Jahrhunderte, die ihre schönste Form in Willemstad, der mit dem Titel "Unesco Weltkulturerbe" ausgezeichneten Hauptstadt von Curacao erreicht. Tauchen Sie mit uns ein in eine farbenfrohe Unterwasserwelt, die Tauchern wie Schnorchlern gleichermaßen ein Potpourri aus bunt leuchtenden Fischen zwischen einladenden Korallenstöcken bietet. "Bón Biní!" - herzlich Willkommen auf den ABC Inseln!
Noch einzigartiger ist Kuba, die Königin der Antillen mit ihrer überreichen Geschichte und dem unwiderstehlichen Charme seiner Menschen. Rum, Zigarren, klassische Oldtimer und Wirtschaftsdauermisere im real existierenden Sozialismus - kein Land ist wie Kuba! Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour durch die Region rund um Cienfuegos. Übersetzt bedeutet das nichts anderes als "Hundert Feuer", auch wenn die Stadt schon weit mehr Feuer entfacht hat - ganz tief im Herzen ihrer Besucher.
Geschichtliches, Informatives, Hintergründiges, Witziges und vor allem beste Reisetipps aus erster Hand – das und noch viel mehr erwartet sie am heutigen Vortragsabend. Das angenehme Sprachtempo, die authentische musikalische Untermalung und vor allem die informativ-unterhaltsamen Kommentare machen diese Veranstaltung zu einem außergewöhnlichen Event. Lassen Sie sich inspirieren von einer abwechslungsreichen Bilderreise mit abenteuerlichen Geschichten und faszinierenden Bildern!
in Kooperation mit "Heimatkundliche Sammlung" und dem Senioren- und Heimatverein Feldkirchen-Westerham e.V.
Feldkirchen-Westerham als westlichste Gemeinde im Landkreis Rosenheim existiert, mit der Eingliederung von Höhenrain, seit 1978. Seit wann aber gab es die vorher selbständigen Gemeinden Feldkirchen, Höhenrain und Vagen? Damit sind wir bereits in der Frühzeit des modernen Staates Bayern!
Ein wichtiger Teil der Edikte, also der königlichen Erlasse, zur Schaffung des modernen Bayern, die Max I., der erste König des 1806 gegründeten Königreichs Bayern, verfügte, war das Gemeinde-Edikt von 1818. Damit wurden erstmals Gemeinden in Bayern geschaffen wie wir sie heute kennen. So entstand z.B. aus den Ortschaften Feldolling, Vagen und Westerham die damalige Gemeinde Vagen.
Das Königreich Bayern mit 5 Königen und Prinzregent Luitpold endete 1918. Wie kam das Ende? In der Revolutions-Nacht von 7. auf 8. November 1918 riefen Kurt Eisner und seine Vertrauten den "Freistaat Bayern" aus. Es war der Beginn eines demokratischen Bayern und das Ende der jahrhundertelangen Herrschaft der Wittelsbacher.
Vor den Zuhörern ziehen die einzelnen Jahrzehnte seit 1818 und 1918 im Zeitraffer vorbei.
Was waren die wesentlichen Entscheidungen und nachhaltigen Veränderungen in Bayern? Was war prägend für unsere heutige Gemeinde? Unsere Vorfahren mussten insgesamt 4 Kriege erleiden oder überlebten ihn nicht. Millionen Menschen verloren ihre Heimat im Osten. Viele Heimatvertriebene bauten sich eine neue Existenz in unserer Gemeinde auf.
Wann entstanden die ersten Industrie- und Gewerbebetriebe bei uns? Wann entstand über die Jahrzehnte aus den landwirtschaftlich geprägten Ortschaften und Weilern unsere moderne Gemeinde mit ihren 11.000 Einwohnern.
All dies und vieles mehr, lebendig gestaltet mit Bildern und amüsanten Anekdoten aus früherer Zeit, verspricht einen interessanten und informativen Abend!









Anmeldung erforderlich!
Der Referent Alois Hackermeier radelte in mehreren Etappen entlang der gesamten deutschen Küste von Ostfriesland bis nach Usedom an der polnischen Grenze. Neben namhaften Städten wie Hamburg, Kiel, Lübeck und Stralsund werden auch die schönsten Inseln besucht.

Das Gold Ostfrieslands liegt vor der Küste - die Inseln: Norderney und Langeoog mit ihren Dünen und endlosen Sandstränden werden gezeigt. In Nordfriesland bietet die kleine, idyllische Insel Amrum dem Besucher Beschaulichkeit und Ruhe; im Gegensatz dazu steht die schillernde Nachbarinsel Sylt.

Die Hansestädte an der Ostsee, Lübeck, Wismar, Rostock, Stralsund und Greifswald beeindrucken durch imposante Kathedralen im Stil der Backsteingotik; die Altstädte lassen den Reichtum in der Zeit der Hanse erahnen.

Rügen - die größte deutsche Insel - ist berühmt für den Kreidefelsen, Kap Arkona, ausgedehnte Strände und historische Bahnlinien. Die schönsten Orte sind Putbus und Binz. Die Insel Usedom besitzt namhafte Badeorte wie Bansin, Heringsdorf und Albeck, die berühmte Bäderarchitektur entstand in der Kaiserzeit im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Keine Anmeldung möglich / nötig Mangfalltaler Mundartbrettl

VVK und AK
ab So., 17.2., 19.30 Uhr

Derzeit keine Informationen verfügbar

Keine Anmeldung möglich / nötig Patagonien und Feuerland

Abendkasse
Mo., 18.2., 19.30 Uhr

Patagonien, das Ende der Welt. Von Buenos Aires nach Feuerland und zurück nach Santiago de Chile. 35 Tage und 7000 Kilometer, die es in sich haben, von den Subtropen bis zur eisigen Spitze Südamerikas. Menschenleere Weite, imposante Gebirgsmassive wie Fitz Roy und Torres del Paine. Gewaltige Gletscher wie Perito Moreno, der patagonische Wind lässt die Kleidung am Körper kleben. In Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt, wird man an die Strapazen der Polarforscher erinnert, der Überlebenskampf der Indianerstämme macht nachdenklich. Man spürt in Patagonien den Hauch der Geschichte, die Abenteuer der großen Entdecker wie Magellan, oder die Schicksale der ersten Siedler, auch aus Deutschland.

freie Plätze Denkanstöße -"Plastik Planet" Fluch und Segen des Kunststoffs - Dokumentarfilm

Anmeldung im vhs-Büro erforderlich
Mo., 25.2., 19.30 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem Sozialen Netzwerk Feldkirchen-Westerham
Plastik ist billig und praktisch. Wir sind Kinder des Plastikzeitalters. Kunststoffe können bis zu 500 Jahre in Böden und Gewässern überdauern und mit ihren unbekannten Zusatzstoffen unser Hormonsystem schädigen. Wussten Sie, dass Sie Plastik im Blut haben? Der Film stellt Fragen, die uns alle angehen: Warum ändern wir unser Konsumverhalten nicht? Warum reagiert die Industrie nicht auf die Gefahren? Wer ist verantwortlich für die Müllberge in Wüsten und Meeren?
Dokumentarfilm mit anschließendem Gespräch.
Moderation: Christof Langer

Anmeldung erforderlich!
Der Verein InFa-Internationale Familienhilfe e.V. wurde 2006 gegründet und kann auf eine erfolgreiche Arbeit im Senegal (Westafrika) zurückblicken. Die nachhaltigen Selbsthilfeprojekte in den Bereichen Bildung und Gesundheit werden von einheimischen Mitarbeitern zusammen mit der Dorfbevölkerung entwickelt und umgesetzt mit dem Ziel einer möglichst großen Eigenverantwortung. Die Bedürfnisse und Wünsche der dort lebenden Menschen stehen im Mittelpunkt.
Die Vereinsmitglieder und Förderer engagieren sich ehren-amtlich ohne Bezahlung. So fließen fast 100% der Spendengelder in die Projekte.

Ziel ist es, durch gemeinsame Arbeit mit der dortigen Bevölkerung, Eigenverantwortlichkeit zu fördern, um die Lebensbedingungen zu verbessern und Perspektiven im eigenen Land zu schaffen.

• Personal und Ausbau des Inklusionskindergarten "Leila" mit fast 100 Kindern
• Betreuung einer Maternité (Mutter-Kind-Station) in koop. "Apotheker Helfen e.V."
• Unterstützung einer Ambulanzstation
• Erweiterung und Renovierung einer Grundschule
• Bau einer Bibliothek u. eines naturwissenschaftl. Unterrichtsraumes
• Unterstützung zur Beschaffung von Lehr- und Lernmaterialien

In diesem Vortrag wird die Arbeit des Vereins InFa-Internationalen Familienhilfe e.V. vorgestellt. Der Projektleiter, Moctar Sonko, kommt direkt aus dem Dorf Toubab Dialaw, südlich von Dakar, wo auch der Kindergarten, die Maternité und die Grundschule angesiedelt sind, um Fragen zu beantworten.
Edeltraud Müller (ehrenamtl. Vorstand) sowie Fördermitglied Pankraz Schaberl übersetzen und leiten diesen Vortrag.

Anmeldung erforderlich
Multivisions-Show mit dem Reisejournalisten Harald Mielke

Südöstlich von Indien liegt mit Sri Lanka ein herrliches Urlaubsparadies. Auf einer Fläche etwa so groß wie Bayern dürfen sich Besucher auf palmengesäumte Traumstrände und ein atemberaubend schönes Hinterland mit einer Jahrtausende alten Kultur und einer Vielzahl an klassischen Sehenswürdigkeiten freuen. Einzigartig sind die historischen Stätten von Sigiriya, Anuradhapura, Polonnaruwa, Galle und Kandy, die alle zum UNESCO-Welterbe gehören.
Tauchen Sie ein in das bunte Treiben der Haupt- und Hafenstadt Colombo, und staunen Sie über die wunderschönen Wasserfälle, Teeplantagen und Reisterrassen des Hügel- und Berglandes. Werden Sie Zeuge, wie sich bis zu 33 Meter lange Blauwale in den Fluten des Indischen Ozeans tummeln und sich Hunderte wilder Elefanten an der Wasserquelle des Minneriya Nationalparks erfreuen. Und nehmen Sie sich nach dem Kultur- und Wildnis-Abenteuer noch etwas Zeit für eine Ayurveda-Kur, die nicht nur wohltuend für den Körper, sondern auch Balsam für die Seele ist.
Wer die Perle des Indischen Ozeans nach den langen Jahren der Agonie und des Bürgerkrieges heute im Aufbruch erleben möchte, der ist herzlich zu dieser Dia-Reise mit dem Reisejournalisten Harald Mielke eingeladen. Lassen Sie sich verführen!

Anmeldung erforderlich!
Wieder unternehmen wir als Beitrag zum Kennenlernen unserer Region eine Wanderung in unserer heimatlichen Umgebung. Das bietet sowohl botanisch Interessantes als auch landschaftlich Reizvolles.
Wir wandern diesmal durch die Leitenwälder "Hinter der Au", wo die Natur gerade im Frühjahr ihre besondere Schönheit und Vielfalt zeigt, zunächst nach Sonderdilching. Weiter geht es nach Kleinhöhenkirchen zur imposanten Wallanlage "Birg". Von dort steigen wir hinunter zur Mangfall und wandern am Fluss entlang zurück nach Westerham.

Weglänge 13 km
Treffpunkt: Freizeitgelände Westerham, 10 Uhr
Anmeldung im vhs-Büro, Tel. 08063/9703-401 erforderlich!
Wer kennt sie nicht: die Wagenfeld-Lampe, die Breuer-Stühle oder das Musterhaus am Horn? 2019 feiert das Bauhaus sein 100-jähriges Gründungsjubiläum. 1919 vom Architekten Walter Gropius in Weimar gegründet, 1925 nach Dessau umgezogen und 1933 in Berlin unter dem Druck der Nationalsozialisten geschlossen, bestand das Bauhaus lediglich 14 Jahre, dennoch wirkt die Hochschule für Gestaltung bis in die Gegenwart fort. In seiner völlig neuen Konzeption der Zusammenführung von Kunst und Handwerk - Ziel war die Emanzipierung von der industriellen Massenproduktion - entwickelte sich das Bauhaus zur einflussreichsten Bildungsstätte im 20. Jahrhundert in den Bereichen Gestaltung, Architektur und freier Kunst. Maßgeblich mitverantwortlich waren neben Gropius kreative Köpfe wie Oskar Schlemmer, Gunta Stölzl, Ludwig Mies van der Rohe, Marianne Brandt, Marcel Breuer, Paul Klee, Wassily Kandinsky, Lyonel Feininger, Johannes Itten, Lucia Moholy und László Moholy-Nagy, die am Bauhaus als Lehrkräfte oder Schüler tätig waren. Die Entwicklung des Bauhauses nachzuvollziehen und seine Maßstäbe setzenden Erzeugnisse einer eingehenderen Betrachtung zu unterziehen ist das Anliegen dieses Abends.

Anmeldung erforderlich!

Seite 1 von 3

Kontakt

Gemeindliche Volkshochschule
Feldkirchen-Westerham

Rathaus, Ollinger Straße 10
83620 Feldkirchen-Westerham

Tel.: 08063 9703-401
Fax: 08063 9703-198
E-Mail: vhs@feldkirchen-westerham.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag - Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr und
Donnerstagnachmittag zusätzlich
15:00 - 18:00 Uhr

In den Schulferien ist das Büro nicht regelmäßig besetzt!

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programmheft Frühjahr/Sommer 2019

Programmheft Herbst/Winter 18/19

Ortsplan mit Kursorten

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen